Hungerstreik.

Wilde Bühne

Ein Theaterstück über Schönheitskult und Essstörungen.
Ab 7. Klasse.

Eine Familie kämpft um Anerkennung, Perfektion, Erfolg und Kalorien.

„Hungerstreik“ handelt von einer typischen Mittelstandsfamilie. Max und Lisa sind Wunschkinder. Lisa punktet mit guten Noten und ist eine erfolgreiche Leichtathletin. Dass sie dem Leistungsdruck ihrer Eltern nicht standhält, sehen diese nicht. Lisa verbirgt geschickt, dass sie die Nahrungsmenge Schritt für Schritt reduziert.
Auch ihr Bruder Max hat mit den Eltern zu kämpfen. Er arbeitet im Betrieb des Vaters, aber seine Leistungen werden nie anerkannt.
Die Familienkrise nimmt ihren Lauf:
Entsetzen, Angst, Ratlosigkeit…

Das ForumTheaterstück „Hungerstreik“ ist Mitmachtheater, Zuruftheater, Erlebnistheater und für die Jahrgangsstufen 7 bis 12 geeignet.
Im ForumTheater werden Szenen zu einem Thema gespielt. Das Publikum kann durch Mitspielen oder Zuruf der Handlung einen neuen Verlauf geben. Neue Perspektiven, neue Möglichkeiten werden sichtbar und erlebbar.

„Magersucht ist bei Jugendlichen die Krankheit mit der höchsten Sterberate.“

Das Theaterstück soll die ZuschauerInnen für das Zusammenwirken von Familie, Alltag und Gesellschaftsnormen bei der Entstehung von Essstörungen sensibilisieren.

  • Ab 7. Klasse
  • Ein Theaterstück über Schönheitskult und Essstörungen